• Sie werden gebeten, das Gebäude nur in unaufschiebbaren Angelegenheiten und nur mit einem Termin (dieser ist vorab telefonisch zu vereinbaren) aufzusuchen. Eine Bearbeitung Ihrer Anliegen ohne vorherige Terminabsprache ist grundsätzlich nicht möglich.

    Die Sitzungsöffentlichkeit ist hiervon unberührt, aus Infektionsschutzgründen steht jedoch eine stark verminderte Anzahl an Zuschauerplätzen zur Verfügung.

  • Sofern Sie das Gericht aufgrund eines Termins oder einer Verhandlung, zu der Sie als Beteiligter geladen sind, aufsuchen, ist der Zutritt zum Gebäude frühestens 15 Minuten vor dem Termin gestattet. Nach Beendigung des Termins werden Sie gebeten, das Gebäude unverzüglich wieder zu verlassen.

  • Im Gebäude gilt ein Abstandsgebot (1,5 m) sowie eine Maskenpflicht! Sie werden daher gebeten, innerhalb des Gebäudes einen geeigneten Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Innerhalb der Sitzungen entscheidet der/die jeweilige Vorsitzende/r über eine eventuelle Maskenpflicht.

 



Vielen Dank für Ihr Verständnis!
Die Direktorin des Amtsgerichts